Was tut sich in meiner Region zum Thema „Inklusion“?

Was tut sich in meiner Region zum Thema „Inklusion“?

Inklusion bedeutet, dass die Gesellschaft die Unterschiedlichkeit der Menschen als Normalität betrachtet und allen Menschen die Möglichkeit bietet, Teil dieser Gesellschaft zu sein. Dies bedeutet auch, dass unsere Umwelt den verschiedenen Bedürfnissen der verschiedenen Menschen angepasst werden.

Die Stadt Münster ist 1996 „… der Deklaration von Barcelona „Die Stadt und die behinderten Menschen“ beigetreten und hat dadurch ihre Bereitschaft bekräftigt, sich für eine umfassende Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Münster einzusetzen.“

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Geschützt: Workshop, gestaltet von Ambulante Dienste e.V., im Rahmen des Treffens im September

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht in EU-Projekt "Wir für uns in Europa", interne Kommunikation, Treffen (03.09 -12-09.2010). Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Anne Ostendorf


Persönliche Angaben:

Mein Name ist Anne Ostendorf und ich bin 28 Jahre alt.

Beruf und Erfahrungen:

Ich habe 2001 meine Ausbildung zur Krankenschwester und 2009 mein Studium zur Heilpädagogin  beendet. Während meiner Studienzeit habe ich als Assistentin im Ambulante Dienste e. V. gearbeitet und bin  dort seit September 2009 als Heilpädagogin angestellt. Hier unterstütze ich körperlich und geistig behinderte sowie alte Menschen dabei in einer eigenen Wohnung außerhalb von stationären Einrichtungen zu leben. Zu meinen Aufgaben zählen dabei der Aufbau und die Anleitung von Assistenzteams sowie die psychosoziale Betreuung unserer Kunden/innen.

Motivation:

Das Projekt „Wir für uns in Europa“ scheint mir eine wundervolle Möglichkeit zu sein, um das Thema der Inklusion weiter zu etablieren. Zudem erhoffe ich mir einen regen Austausch mit den bulgarischen Teilnehmern/innen, bei dem wir alle sicher noch viel lernen können.

Geschützt: Antragsfragen2-1

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht in EU-Projekt "Wir für uns in Europa", interne Kommunikation, Treffen (03.09 -12-09.2010). Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.